FANDOM


Planet estion

Der Planet Estion

Estion ist ein Planet der sich am Rande der Galaxie um den Stern namens Solan dreht. Er ist in der Galaxie für die Senshi Akademie bekannt.

Umlaufbahn Bearbeiten

Die Zeit die der Planet Estion benötigt um Solan zu umkreisen beträgt 14 Monde oder genauer gesagt 350 Tage.

RotationBearbeiten

Der Estion rotiert rechtläufig in 23 Stunden, 35 Minuten und 44 Sekunden um seine eigene Achse.

KlimaBearbeiten

Ähnlich wie auf der Erde besitzt Estion im Äquatornähe ein feuchtwarmes tropisches Klima mit großen Niederschlagsmengen. Das Reich Sanon profitierte davon sehr. Nördlich von Minar und im südlichen Bereich der Vergessenen Insel mischen sich subtropisches und gemäßigtes Klima. Es gibt keine genauen breitengradlichen Abstufungen. Ausgelöst wird dieser Effekt durch Gebirgszüge und Windverhältnisse. So herrscht in Acada beispielsweidse ein eher trockenes warmes Klima, während es in Siselsa feucht und gemäßigt ist.

JahreszeitenBearbeiten

Es gibt drei Jahreszeiten auf Estion. In der Zeit der Kalten Blätter ist das Pflanzenwachstum durch fehlende Sonnenstunden und starke Wolkenbildung stark beeinträchtigt. Schnee fällt nur ab den Mittelgebirgen und in den gemäßigten und arktischen Zonen. Die Temperaturen fallen nie weit unter - 10°. Zugefrorene Häfen und Seen sind daher eher selten. Sie findet etwa in den letzten 40 Tagen und den ersten 60 Tagen eines Jahres statt.

Vielsaat ist die Zeit, wenn in den gemäßigten Zonen der Schnee schmilzt und mit der ersten Saat begonnen wird. Der Regen ist sehr üppig nimmt jedoch im Lauf der Wochen leicht ab und kurz vor der letzten Ernte setzte dieser für mehrere Wochen komplett aus. So richten sich die Bauern seit Menschengedenken je nach Feldfrucht an die optimalste Zeit zum Säen. Die Klimazonen beeinflussen zudem maßgeblich die Art der Feldfrucht. Niemand käme auf die Idee in kalter schattiger Erde Wein anzubauen. Um den 60 bis etwa zum 260 Tag dauert diese Jahreszeit an.

Anschließend folgt die Sturmzeit vom 260. bis etwa 310. Tag. Heftige Winde stürmen übers Land, bringen jedoch kaum Regen mit sich. Während dieser Wochen ziehen es viele Bewohner Estions vor am heimeligen Herd zu sitzen und auf die Zeit der Kalten Blätter zu warten.

Anders wie bei Planeten üblich gibt es keine Umkehrung der Jahreszeiten zwischen Nord- und Südhalbkugel. Ausgelöst wird diese Angleichung durch starke Strömungen im Meer und schnelle Winde in den höheren Luftschichten.

Geografie Bearbeiten

Weltkarte estion

Weltkarte von Estion

Um Estions Geografie zu beschreiben bedienen sich dessen Bewohner einer einfachen Strategie. Hoch im arktischen Norden liegt der langgestreckte Subkontinent. Nur seine südlicheren Ausläufe sind eisfrei. Trotz seiner fruchtbaren Böden siedeln dort kaum Menschen, nicht zuletzt Aufgrund der seltsamen Geschehnisse im Tal der Geister.

Über eine Landbrücke erreicht man den Hauptkontinent mit seinem alten Reich Sanon auf der südlich angeschlossenen Halbinseln. Der gesamte Kontinent besitzt fruchtbare Böden.

Weiter südlich verläuft von Südwest nach Nordost ein langgezogener Kontinent. Berühmt für die Wüste des Todes. Noch nie hat es jemand geschafft sie zu durchwandern. Alle, die es je versuchten, verschwanden spurlos und wurden nie mehr gesehen. Südlich der Wüste liegt eine weite arktische Tundra. Der nördliche Teil des Kontinents ist wie der Hauptkontinent sehr fruchtbar.

Der letzte und kleinste Kontinent liegt im Osten Estions, er hat die Form einer Hexe, die einen Besen reitet. Seine Böden sind nicht ganz so ergiebig. Zur Zeit von Sailor Estion stammten die meisten Immigranten Sanons von hier.

Nicht zu vergessen ist noch die Vergessene Insel im Westen Estions. Ob sie noch bewohnt ist kann man nicht sagen. Über sie ist nicht viel bekannt.

Flora Bearbeiten

Wie viele Planeten besitzt Estion eine reichhaltige Palette an Pflanzen.

Meer Bearbeiten

Arktisch Bearbeiten

Gemäßigt Bearbeiten

Subtropisch Bearbeiten

Tropisch Bearbeiten

Fauna Bearbeiten

Estion verfügt über verschiedene Arten von Tieren. Das gemäßigte Klima in den tieferen Regionen und das kalte Klima in den Bergen bieten vielen Tierarten einen Platz zum Leben.

Tieflandbewohner Bearbeiten

In den Regionen bis 2.000 Metern leben vorwiegend Säugetiere, Vögel und Reptilien. Im folgenden findet sich eine Liste der bekanntesten und seltensten Tiere im Tiefland.

Wasserbewohner Bearbeiten

Im großen Meer wimmelt es von Leben, doch auch in den Seen auf dem Land und sogar hoch in den Bergen leben wunderbare Tiere. Im folgenden findet sich eine Liste der bekanntesten und seltensten Tiere im Wasser.

Hochlandbewohner Bearbeiten

In den hohen Bergen von Estion ist die Nahrung zwar knapp, doch auch hier sind einige Tierarten heimisch. Im folgenden findet sich eine Liste der bekanntesten und seltensten Tiere im Hochland.

Magische Tiere Bearbeiten

In Estion leben ganz vereinzelt und meistens eher versteckt auch Tiere mit einem magischen Lebensatem. Im folgenden findet sich eine Liste der bekanntesten und seltensten Tiere mit magischen Fähigkeiten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.